Löbauer Traditionsunternehmen Görlach wird saniert

Löbau/Sachsen
03.11.2017

Das Amtsgericht Dresden hat Rechtsanwalt Marcello Di Stefano von REINHARDT & KOLLEGEN zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Der Betrieb läuft uneingeschränkt weiter und die Sanierung ist eingeleitet.

Die Görlach & Co. GmbH aus Löbau/Sachsen musste im Oktober 2017 Insolvenz anmelden. Das Traditionsunternehmen, welches in den Bereichen Heizung/Sanitär sowie Dachdeckerei und Bauklempnerei tätig ist, beschäftigt derzeit 36 Arbeitnehmer. Das Amtsgericht Dresden hat den Fachanwalt für Insolvenzrecht Marcello Di Stefano von der Kanzlei REINHARDT & KOLLEGEN aus Dresden als vorläufigen Insolvenzverwalter eingesetzt, der den Geschäftsbetrieb, gemeinsam mit Geschäftsführer und Gesellschafter Lutz Hoffmann, ohne Einschränkungen fortführt. 

Das Unternehmen ist aufgrund von erheblichen Forderungsausfällen, die sich über die letzten Jahre aufgehäuft haben, in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Alle wesentlichen Auftraggeber, Lieferanten und Dienstleister der Görlach & Co. GmbH haben dem vorläufigen Insolvenzverwalter Ihre Unterstützung bei der Betriebsfortführung und der in die Wege geleiteten Sanierung des Unternehmens zugesichert und dies auch bereits in die Tat umgesetzt. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens wird voraussichtlich am 1. Dezember 2017 erfolgen; auch danach wird der Betrieb umfänglich fortgeführt und der Sanierungsprozess weiter voran getrieben.